Schilddrüsensonographie – Risikostratifizierung von Knoten

Welches TIRADS ist das Beste?

eCME

Schilddrüsensonographie – Risikostratifizierung von Schilddrüsenknoten: Welches TIRADS ist das Beste?

Teilen Die Charakterisierung von Schilddrüsenknoten mittels Sonographie und Feinnadelpunktion bedarf einer Verbesserung, da die Häufigkeit von diagnostischen Operationen in Deutschland zu hoch ist.
Eine Befundstandardisierung verbessert die Knotencharakterisierung und reduziert weitere Diagnostik und Therapie. Neue Scores (TIRADS) sind hierzu evaluierte Optionen. Die Elastographie ist ein supplementäres Verfahren für ausgewählte Knoten für die Abschätzung eines Malignitätsrisikos.
Diese CME stellt Ihnen die TIRADS-Klassifikation – ein standardisiertes Verfahren zur Beurteilung von sonografisch detektierten Schilddrüsenknoten – vor.
Kursdauer bis: 15.12.2021
Bearbeitungszeit: 45 Minuten
Teilnahme: Kostenlos
CME starten
Referent

Prof. Dr. med. Jörg Bojunga
Universitätsklinikum Frankfurt

CME-Zertifizierung

2 CME-Punkte, zertifiziert durch die Bayerische Landesärztekammer


Wie würden Sie diese Fortbildung bewerten?

Diese Fortbildung wurde bisher von 8 Kollegen bewertet.
check

Das könnte Sie auch interessieren!