Reiselust mit Reiseschutz

Typhus und Hepatitis A im Fokus

eCME

Reiselust mit Reiseschutz

Teilen Fernreisen erfordern eine gewissenhafte Vorbereitung – auch wenn es um die Gesundheit und die Prävention von Erkrankungen geht. Wichtig ist es, vor der Reise genug Zeit für relevante Impfungen einzuplanen, da Fernreisen häufig mit einem erhöhten Infektionsrisiko verbunden sind. Für Touristen, die in Länder mit schlechtem hygienischem Standard reisen wollen oder fernab des komfortablen Resort-Urlaubs Land und Leute als Individualreisende erkunden, wird u. a. empfohlen, sich gegen Typhus und Hepatitis A impfen zu lassen. Die Erreger der beiden Erkrankungen werden hauptsächlich fäkal-oral übertragen und weisen ein ähnliches geographisches Verbreitungsmuster auf. Sie kommen weltweit vor, jedoch insbesondere in den Endemiegebieten in Asien und Afrika. Beide Erreger haben eine vergleichsweise niedrige minimale Infektionsdosis, sodass eine Infektion auch bei vorsichtigem Hygiene- bzw. Essverhalten erfolgen kann. Impfungen können vor einer Infektion mit Typhus bzw. Hepatitis A schützen.

Diese zertifizierte Fortbildung gibt einen Überblick über die beiden Erkrankungen, deren Auswirkungen und die Möglichkeiten der Prävention sowie die aktuellen Impfempfehlungen in Deutschland.
Kursdauer bis: 23.06.2020
Bearbeitungszeit: 90 Minuten
Teilnahme: kostenlos
CME starten
CME-Zertifizierung

4 CME-Punkte zertifiziert durch die
Bayerische Landesärztekammer

Referent

Dr. med. Markus Frühwein


Wie würden Sie diese Fortbildung bewerten?

Diese Fortbildung wurde bisher von 2 Kollegen bewertet.
check

Das könnte Sie auch interessieren!