Rare Diseases Morbus Fabry

Mediathek

DHKT 2022 Symposium: Typisch unspezifische kardiologische Symptome

Teilen Bleiben Sie Up-to-Date und erhalten Sie aktuelle Informationen zu erkenntnisreichen, kardiologischen Themen und FoBi Veranstaltungen.
WEITERE INFORMATIONEN

Während Morbus Fabry als seltene erbliche Stoffwechselerkrankung gilt, sind deren vielfältige Manifestationen häufig. Haupttodesursache bei Fabry-Patienten sind kardiovaskuläre Erkrankungen mit 53,6 % bei Männern und 50,0 % bei Frauen. Diagnostik, Monitoring und Therapie des M. Fabry sind daher eine interdisziplinäre Aufgabe, bei der der Kardiologie einen entscheidenden Beitrag leistet. Der Kardiologe hat die Möglichkeit, mit früher Diagnose und Therapieeinleitung die kardialen Manifestationen noch vor fibrotischem Remodelling zu verzögern. Neugierig? Sehen Sie hier die Vorträge zum Thema: „Typisch unspezifische kardiologische Symptome“ im Rahmen der DHKT 2022:


VIDEO I: PD Dr. med. Peter Nordbeck – UK Würzburg: AUCH IHR VERDACHT? DER „UNTYPISCHE“ HERZPATIENT

Über die folgenden Links oder die Punkte im Video-Ladebalken können Sie direkt zu einem Abschnitt im Video springen.


VIDEO II: Prof. Dr. med. Monica Patten – UKE Hamburg: KANN ES ETWAS SELTENES SEIN?

Über die folgenden Links oder die Punkte im Video-Ladebalken können Sie direkt zu einem Abschnitt im Video springen.


VIDEO III: Oberarzt Christian Pogoda – UK Münster: RED FLAGS ZUM THERAPIESTART BEI MORBUS FABRY AUS KARDIOLOGISCHER SICHT

Über die folgenden Links oder die Punkte im Video-Ladebalken können Sie direkt zu einem Abschnitt im Video springen.


Sie wollen mehr Details aus der Studie von Dr. M. Pieroni erfahren?
Klicken Sie hier für den Download

Weitere Informationen zu Morbus Fabry finden Sie auf unserer Website: www.dasdickeherz.de
Referenten

PD Dr. P. Nordbeck
Prof. M. Patten
C. Pogoda

Abstract DHKT 2022

Wie würden Sie diese Fortbildung bewerten?

Diese Fortbildung wurde bisher von 80 Kollegen bewertet.
check

Das könnte Sie auch interessieren!