RSV bei Säuglingen - Wo liegt die wahre Krankheitslast?

Mediathek

RSV bei Säuglingen - Wo liegt die wahre Krankheitslast?

Teilen Im Rahmen des 2. Berliner Impfforums erörterte der Experte Priv.-Doz. Dr. Martin Wetzke (Hannover) am 19.03.2022 die Krankheitslast des Respiratorischen Synzytial-Virus (RSV). Priv.-Doz. Dr. Wetzke stellte in seinem Vortrag eindrucksvoll die RSV-Epidemiologie vor, nach und während Corona als auch mögliche Langzeitfolgen einer RSV-Infektion bei Säuglingen dar. Er verdeutlichte, dass eine Erkrankung an dem RS-Virus eine globale Herausforderung darstellt. Im Fokus stand, dass nicht nur Risikokinder einen schweren RSV-Verlauf durchleben, sondern dass vor allem ansonsten gesunde Säuglinge aufgrund einer RSV-Infektion hospitalisiert werden können. Hören Sie in den spannenden Vortrag hinein und erfahren Sie mehr über RSV.

Über die folgenden Links oder die Punkte im Video-Ladebalken können Sie direkt zu einem Abschnitt im Video springen.

Referent

Priv.-Doz. Dr. Martin Wetzke (Hannover)


Wie würden Sie diese Fortbildung bewerten?

Diese Fortbildung wurde bisher von 81 Kollegen bewertet.
check

Das könnte Sie auch interessieren!